itweb Webdesign & SEO – Obachgasse 10, 1220 Wien
SEO Ziele

Quelle: Pexels

   
  
Website Digitalisierung Anleitung Suchmaschinenoptimierung SEO

Ziele für SEO-Maßnahmen zu setzen (search engine optimization) ist wie in allen Bereichen des Lebens wichtig. Gerade im Bereich der Suchmaschinenoptimierung ist vielen unklar, wie gute Ziele aussehen können. In diesem Beitrag lesen Sie über die SMART Methode, über Tools für das Monitoring und über konkrete Beispiele für die Zielsetzung.

  

Die SMART-Methode

Klicken Sie sich durch unsere schöne Tabelle. Unser Webdesigner hat eine besonders ansprechende Möglichkeit gefunden, um Ihnen SMARTe Ziele näherzubringen. Sie können den jeweiligen Buchstaben anklicken und sehen links eine Erklärung für den Buchstaben und daneben jeweils ein positives und negatives Beispiel. Achtung: Erst wenn alle diese Bedingungen erfüllt sind, ist ein SEO-Ziel SMART

 

 

Beispiele für sinnvolle Ziele

Geht man mit der SMART-Methode vor, sollten die Ziele immer zeitgebunden sein. Gerade in diesem Bereich des Online Marketings ist das auch wirklich sinnvoll. Der Grund: Viele Maßnahmen zeigen ihre Wirkung erst nach einer gewissen Zeitspanne. Daher ist es vorteilhaft, das Ziel der Suchmaschinenoptimierung an einen Zeitpunkt zu knüpfen. In der Praxis ist das natürlich nicht immer so einfach möglich, gerade wenn es tagesaktuelle Entwicklungen gibt.

 

Was sind gute SEO Ziele?

  • Spezifische On-Page-Optimierungen
  • Integration eines Social-Media-Kanals
  • Technische Maßnahmen
  • Erhöhung der Reichweite
  • Höhere Nutzerzahl auf der eigenen Homepage
  • Höhere Verweildauer auf einzelnen Seiten
  • Verbesserung bei den Key Performance Indicators (KPIs)
  • Erstellen eines Google Ads-Kontos und bewerben einer Landingpage
  • Konzentration auf globale oder nationale User

Ausformuliert könnte eine Vereinbarung mit einer Webagentur so aussehen: Wir optimieren eine Leistungsseite von Ihnen im kommenden Monat und sorgen dafür, dass die Keyword-Dichte bei 2–4 Prozent liegt und die Schwierigkeit des Textes im Vergleich zu jetzt leserfreundlicher gestaltet ist.

Auch die Entscheidung über regionale, nationale oder internationale Vermarktung ist wichtig. Bei Local SEO wird versucht, in einer gewissen Region in den Suchmaschinen präsent zu sein. Die internationalen Suchmaschinenergebnisse werden dagegen eher vernachlässigt.

Dieses Ziel ist für jeden transparent, es ist spezifisch (S), messbar (M), erreichbar (A), relevant (R) und an einen Zeitraum gebunden(T). Je nach Zielsetzung gibt es hier eigene Monitoring-Systeme. Diese sind nicht nur für die gesetzten Ziele wichtig, sondern auch um den Status quo festzustellen. Es ist nicht möglich, den Traffic zu erhöhen, wenn es dazu bisher keine validen Daten gibt.

 

 

 

Keine Neuigkeit mehr verpassen!

 

 

 

Monitoring des SEO-Projekts

Traffic, Verweildauer, Conversion-Rate

Für die Analyse des Website-Traffics gibt es mehrere Möglichkeiten. Speziell für kleinere Unternehmen ist die Betrachtung der Nutzer im eigenen CMS möglich. Bei mittleren und größeren Firmen ist die Wahrscheinlichkeit nicht gering, dass auch Bots immer wieder diese Seite besuchen. Daher ist hier eine Analyse mit Google Analytics besser. Hier kann auch das Nutzerverhalten bis zum Einkauf in Online Shops erfasst werden. Natürlich gibt es auch hierfür eigene Filter und Möglichkeiten, um den Bot-Traffic auszuschließen.

Auch eigens erstellte Events sind hier möglich. Damit werden die Interaktionen der User mit einzelnen Aspekten der Homepage aufgezeichnet.

Zugriffe aus den Suchmaschinen

Mithilfe der Google Search Console sehen Sie, wie häufig Ihre Keywords bei Suchanfragen angezeigt werden und wie oft sie angeklickt werden. Auch die Impressionen sind hier sichtbar: Dadurch wird klar, wie häufig die eigene Landingpage in den Suchergebnissen angezeigt wurde. Auch die Click-Through-Rate (CTR) ist hier zu sehen.

Reichweite

Es gibt dafür unzählige Tools wie SEMrush, Sistrix oder Moz. Mit den Services dieser Anbieter kann die Sichtbarkeit im Internet analysiert werden. Auch ein Vergleich mit Konkurrenzseiten ist damit problemlos möglich.

Content Marketing

Diese Anbieter bieten häufig auch Statistiken für die Onpage Optimierung an, da der Inhalt ein wichtiger Ranking Faktor ist. Keyword-Dichte, Lesbarkeit des Textes oder das Verwenden semantisch ähnlicher Begriffe sind damit objektiv messbar. Das ist auch besonders hilfreich für die Texterstellung, da seit dem Penguin Update von Google Keyword-Stuffing bestraft wird. Es ist also nicht ratsam, die gewünschten Keywords besonders häufig zu verwenden. Auch Screaming Frog ist für Onpage Optimierungen beliebt.

Backlinks aufbauen

Mit Tools von SEMRush, Ahrefs oder Majestic können Sie Ihre Backlinks überprüfen und somit die gesetzten Schritte evaluieren.

 

 

Ein transparenter Maßnahmenkatalog

Bei den SEO-Paketen von itweb ist eine transparente Aufschlüsselung der gesetzten Maßnahmen immer inkludiert. Dabei recherchieren wir im Vorfeld der Maßnahmen, was sinnvoll ist und was nicht. Somit ist auch die Zielsetzung für alle Seiten transparent.

Bei der Suchmaschinenoptimierung ist ein Fokus auf Maßnahmen immer wichtig. Die Zeit für Optimierungsmaßnahmen kann immer erweitert werden. Da kaum ein kleines oder mittelständisches Unternehmen solche Zeitressourcen zur Verfügung hat, ist das Eingrenzen der Maßnahmen sinnvoll und wichtig.

Wir teilen unseren Katalog immer in On Page, Off Page, technisches SEO und allgemeine SEO-Leistungen auf und geben unseren Partnern eine kurze Erklärung der einzelnen Schritte. Dieser Katalog sollte bereits im Vorfeld mit allen beteiligten Personen besprochen werden. Das ergibt eine SEO-Strategie, an der anschließend gearbeitet wird.

 

 

Fazit

Klare Ziele sind bei der Suchmaschinenoptimierung sehr wichtig, damit es nicht zu frustrierenden Momenten kommt. Logisch: Um Ziele zu erreichen, müssen Ziele zunächst gesetzt werden. Dabei ist ein Vorgehen nach der SMART-Methode ideal, damit es nicht zu falschen Vorstellungen bei beteiligten Personen kommt.

Je nach Unternehmen sind auch unterschiedliche Ziele sinnvoll: Ob sich die SEO-Kampagne an lokale oder internationale User richtet, macht einen großen Unterschied. Auch das Eingrenzen der Zielgruppe ist hierfür wichtig. Vor allem demografische Daten sind dabei bedeutend.

 

Weitere Informationen rund um Suchmaschinenoptimierung, Webdesign und Logo-Design erhalten Sie laufend in unserem Ratgeber. Auch auf Facebook und auf YouTube finden Sie regelmäßig neue Inhalte von itweb.