itweb Webdesign & SEO – Obachgasse 10, 1220 Wien

Was ist Keyword-Stuffing?

Mit Keyword-Stuffing wird das übermäßige Verwenden von Keywords bezeichnet. Vor vielen Jahren wurde die Erhöhung der Keyword-Dichte von den Suchmaschinen noch als positives Signal gewertet, mittlerweile wird Keyword-Stuffing aber von den Suchmaschinen abgestraft. Suchmaschinen wie Google wollen ihren Benutzern hochwertige Inhalte präsentieren. Texte, die immer wieder die gleichen Wörter wiederholen, sind nicht benutzerfreundlich.

 

Wie oft dĂĽrfen Keywords verwendet werden?

Darauf gibt es keine richtige Antwort. Je nach Thema und Keyword kann das variieren. Viele Suchmaschinenoptimierer arbeiten mit einer Keyword-Dichte von 2 bis 4 Prozent. In Einzelfällen ist es aber sogar möglich, in den Suchergebnissen für Begriffe zu ranken, die auf der eigenen Website gar nicht verwendet werden. Dafür ist aber eine hohe Domain Authority notwendig. Das wird in der Regel auch nur bei semantisch ähnlichen Begriffen vorkommen. Ein Beispiel: Ein Text, der für Äpfel kaufen in einem Onlineshop gute Suchergebnisse aufweist, kann mit etwas Glück auch für Äpfel online kaufen ranken, selbst wenn das Wort online im Text nicht vorkommt.
Eine Keyword-Dichte von mehr als vier Prozent ist bereits aggressiv. Ist man deutlich ĂĽber dieser Marke, besteht in jedem Fall die Gefahr, von Google und Co. abgestraft zu werden. Deswegen sollte jeder Text im SEO-Monitoring genau beobachtet werden und auch die Konkurrenz im Blickfeld behalten werden. 

 

Beispiel fĂĽr Keyword-Stuffing

Hundeartikel online kaufen – in unserem Shop haben Sie die Möglichkeit, Hundeartikel online zu kaufen. Wenn Sie unsere Hundeartikel online kaufen, erhalten Sie erstklassige Produkte.

Solche Formulierungen und Texte findet man im Internet immer wieder. Dieses Vorgehen von Suchmaschinen seit dem Penguin Update von Google nicht mehr mit guten Rankings belohnt, sondern sogar abgestraft.

Ein weiteres Beispiel ist das Platzieren von versteckten Inhalten. Das ist etwa mit einer Schriftfarbe, die dem Hintergrund angepasst ist, möglich. Wenn blaue Schrift auf einem blauen Hintergrund platziert ist, ist der Text für Nutzer nicht sichtbar, aber für Suchmaschinen. Diese Methode gilt als Blackhat-SEO (unerlaubtes SEO) und wird ebenfalls abgestraft.