itweb Webdesign & SEO – Obachgasse 10, 1220 Wien

Was ist SEA?

SEA ist eine englische AbkĂŒrzung und steht fĂŒr search engine advertising. Damit sind bezahlte Kampagnen bei Suchmaschinen wie Google gemeint. Gemeinsam mit SEO (search engine optimization) ist SEA ein Teil des Suchmaschinenmarketings SEM (search engine marketing). Im deutschen Sprachraum hat sich auch die Bezeichnung Suchmaschinenwerbung fĂŒr SEA etabliert.

Wie wird SEA durchgefĂŒhrt?

Der grĂ¶ĂŸte Anbieter fĂŒr diese Form des Online Marketings ist im deutschsprachigen Raum sicher Google. Mit der Plattform Google Ads (frĂŒher Google Adwords) ist es fĂŒr Homepagebetreiber möglich, mit finanziellen Mitteln in den Suchmaschinenrankings weiter vorne platziert zu sein. Dabei besteht die Möglichkeit, eigene Keywords zu wĂ€hlen, bei denen man in den Suchergebnissen erscheinen möchte. Google bietet zusĂ€tzlich dazu auch das automatische Erkennen von Keywords anhand der eigenen Website an. Nicht zu SEA zĂ€hlt das Bewerben von Bannern mit Google Ads. Zwar wird hier an die Suchmaschine bezahlt und die Werbeleistung auf die fĂŒr Google ĂŒbliche Art verrechnet, da die Anzeigen aber auf anderen Homepages geschaltet werden und nicht in typischen Suchmaschinen, handelt es sich um eine andere Werbeform. Sie wird hĂ€ufig einfach Banner-Werbung genannt.

Neben den Diensten von Google können Firmen auch bei Bing, Baidu oder einigen anderen Suchmaschinen kostenpflichtige Werbung schalten. Auch viele Branchenregister bieten kostenpflichtige Anzeigen in ihrem Angebot an.

Was kostet Suchmaschinenwerbung?

Wie auch bei vielen anderen Werbeformen gibt es keinen Fixpreis fĂŒr SEA. Die einzelnen Suchbegriffe haben unterschiedliche Preise, wobei die Keywords mit hohem Suchvolumen auch teurer fĂŒr Suchmaschinenwerbung sind als Suchbegriffe mit wenigen Suchanfragen. FĂŒr die beteiligten Personen besteht die Kunst darin, viele Klicks fĂŒr wenig Geld zu erhalten oder eine sehr hohe Conversion Rate zu erzielen. Damit ist gemeint, dass ein möglichst hoher Prozentsatz der Websitebesucher in zahlende Kunden verwandelt wird. Bezahlt wird bei der Suchmaschinenwerbung ĂŒblicherweise im CPC-Verfahren (cost per click). Dabei wird jeder Klick eines Users gezĂ€hlt und abgerechnet. Je nach Keywords kann der Preis bei ein paar Cent oder mehreren Euro pro Websitebesucher betragen.