itweb Webdesign & SEO – Obachgasse 10, 1220 Wien
Unser Internetratgeber feiert Geburtstag: Rückblick aufs erste Jahr

Quelle: Pexels

   
  
Website Design Digitalisierung Suchmaschinenoptimierung Webshop

Dieser Ratgeber gibt Ihnen nützliche Tipps für das Gestalten von Landingpages und geht dabei auch auf konkrete Landing Page-Projekte von itweb ein.

Spielen Sie mit dem Gedanken, eine Landing Page zu erstellen oder haben Sie vielleicht sogar eine im Einsatz und möchten sich informieren, wie andere bei Sales Pages vorgehen? Dann ist dieser Ratgeber genau richtig für Sie. Wir zeigen Ihnen Beispiele aus unserem eigenen Agenturalltag und geben Ihnen mit unseren Beispielen für Landing Pages nützliche Tipps.

 

 

Was ist eine Landing Page

Eine Landing Page ist eine Webseite eines Unternehmens oder einer selbstständigen Person, mit der gewisse Ziele verfolgt werden. In den meisten Fällen steht die Leadgenerierung im Vordergrund, also das Sammeln von potenziellen Interessenten und deren Kontaktdaten wie E-Mail-Adressen oder Telefonnummern. Im weiteren Verlauf werden diese Daten für das Kontaktieren der Interessenten via Newsletter oder Anrufe genutzt. Da die Kaltakquise (das Kontaktieren ohne Einwilligung des Nutzers) nicht mehr erlaubt ist, sind Landing Pages eine gute Möglichkeit, um an einen Pool von Interessenten zu gelangen.

Aber auch der direkte Verkauf auf Shopping-Websites kann mithilfe einer Landing Page erreicht werden, indem etwa ein gewisses Produkt speziell beworben wird. Das kann etwa bei Rabattaktionen oder kurzzeitig verfügbaren Events sinnvoll sein.

Im Vorfeld der Erstellung von Landing Pages ist es daher wichtig, das Ziel zu definieren. Im Marketing spricht man hier von sogenannten Conversions. Diese Zielereignisse können Anmeldungen zum Newsletter, das Legen von Produkten in den Warenkorb oder auch der Download eines E-Books oder Whitepapers sein. Auch das Anfordern weiterer Informationen kann ein Zielereignis sein.

 

 

Der Aufbau einer Landing Page

Der Aufbau der Landing Page ist für ihren Erfolg entscheidend. Dabei gibt es einige Faustregeln, die wirklich immer zu beachten sind:

  • Die wichtigste Botschaft muss sofort sichtbar sein (above the fold)
  • Die Webseite muss übersichtlich sein
  • Ablenkungen sind deplatziert – keine häufigen Verlinkungen
  • Der Call-to-Action-Button („jetzt kaufen“, „hier downloaden“) muss gut sichtbar sein
  • Alle Bilder und Grafiken müssen hochauflösend und ansprechend sein
  • Lange Texte sind hier deplatziert

 

Die Texte der Sales Page: weniger ist mehr

Bei Landing Pages ist weniger Text tatsächlich mehr. Die User, die auf eine Landing Page kommen, haben konkrete Erwartungen. Egal, welchen Weg Sie für die Akquise bestreiten (GoogleAds, Social Ads, Newsletter etc.), der User, der auf Ihre Landing Page gelangt, hat Interesse an einem Produkt oder einer Information.

Sie müssen an dieser Stelle keine langen Texte verfassen. In der Regel sind kurze, knappe und das Interesse weiter weckende Texte sinnvoll. Verwenden Sie werbesprachliche Mittel, aber versetzen Sie sich in Ihre Nutzer. Was würde das Interesse weiter wecken? Welche Bedürfnisse werden mit Ihrem Produkt oder Ihrem Whitepaper befriedigt? Gehen Sie auf diese Lösung kurz und knapp ein.

  itweb-Tipp:
Die Ziele bei Landing Pages unterscheiden sich. Natürlich kann das Ziel auch eine lange Verweildauer auf einer Seite sein, um optimales Branding des eigenen Unternehmens zu erreichen. Hier können Sie auch lange Texte oder Videos einsetzen. Das ist aber eher die Ausnahme.

 

Bilder und Grafiken: auf Qualität achten!

Selbstredend sollten Bilder und Grafiken auf allen Websites qualitativ hochwertig sein. Natürlich sollten auch Ihre Startseite und die Produktseiten in Ihrem Webshop erstklassige Bilder bereitstellen. Bei Landing Pages gilt das aber umso mehr: Wenn ein Nutzer die Seite besucht, entscheidet er schnell, ob er sich wohlfühlt oder nicht. Mit einer guten Farbgestaltung und einem ansprechenden Design lenken Sie die Aufmerksamkeit auf wichtige Inhalte wie den Call-to-Action-Button.

  itweb-Tipp:
Bei guten Landing Pages sind häufig Hero Shots im Einsatz. Das sind ansprechende Bilder und Grafiken, die einen guten Einblick über die beworbene Dienstleistung geben oder ein Produkt zeigen, das gerade verwendet wird.

 

Menüs und Links: Keep it simple

Hier unterscheiden sich die meisten Landing Pages von vollwertigen Websites: Während ein übersichtliches Menü und eine gute Linkstruktur zu relevanten Inhalten bei herkömmlichen Webseiten wichtig sind, stören sie bei Sales Pages eher. Sie benötigen kein Menü bei einem One-Pager und sollten eigentlich gar nicht zu anderen Seiten verlinken.

Solche Verlinkungen verzögern den Entscheidungsprozess des Interessenten, was zu einem negativen Ergebnis führen kann. Ihr potenzieller Kunde sollte sich mit den Informationen der Landing Page bereits gut aufgehoben fühlen. Selbstverständlich sollten Sie Ihren Kunden weiterführende Informationen anbieten, aber dafür sind andere Kanäle besser geeignet.

 

Leadgenerierung und Sales: Platzierung ist alles

Besonders beim Call-to-Action-Button ist die Platzierung besonders wichtig. Er muss beim ersten Aufrufen der Webseite sofort sichtbar sein und zur Aktion einladen. Auch die wenigen Worte wie „jetzt downloaden“, „weitere Informationen erhalten“, „jetzt bestellen“ sind sehr wichtig. Evaluieren Sie ständig den Erfolg Ihrer Landing Page. Ein A/B-Test kann dabei helfen, die richtigen Worte und Platzierungen zu finden. Dabei erstellen Sie zwei Landing Pages und testen sie mithilfe von GoogleAds. Jene Seite, die mehr Conversions erzeugt, optimieren Sie dann, um Ihre Conversionrate weiter zu steigern.

 

 

Keine Neuigkeit mehr verpassen!

 

 

Das Bewerben der Landing Page

Wenn Sie eine Landing Page erstellen, ist noch nicht sicher, dass auch tatsächlich User auf Ihre Seite finden. Sie müssen im Vorfeld ein Konzept erarbeiten, um die Besucher auch wirklich auf Ihre Seite zu bringen. Im Idealfall verwenden Sie einen Mix aus mehreren Varianten, auch wenn Sie sich für einen Hauptkanal der Werbung entscheiden.

Mögliche Kanäle sind:

Egal, für welchen Kanal Sie sich entscheiden – setzen Sie in jedem Fall auf einen Mix aus mehreren Kanälen. Das ist schon alleine deshalb sinnvoll, um zu sehen, auf welche Kanäle Ihre Zielgruppe am besten anspringt. Sie können natürlich auch mehrere Landing Pages für die unterschiedlichen Kanäle einrichten, wenn Sie das für sinnvoll erachten.

 

Landing Page: Beispiele von itweb

Drei Landing Page-Beispiele können wir Ihnen direkt aus unserem eigenen Projekt-Portfolio zeigen. Sie verfolgen unterschiedliche Ziele. Wir gehen im Detail auf sie ein. Diese Landing Pages haben wir vor allem mit bezahlten Posts in den sozialen Netzwerken beworben, wobei wir auch auf einen Mix mehrerer Maßnahmen gesetzt haben. Bei der Landingpage unseres Partners IFMS med wurden auch Radiospots als Werbemaßnahme gewählt. Achten Sie vor allem auf die Anordnung von Bildern, Texten und den Call-to-Action-Button.

 

Website-Check

Der Website-Check von itweb ist unter check.itweb.at erreichbar. Der Hintergrund: Wir erhalten immer wieder Anfragen von Firmen, die eine kurze Überprüfung ihrer Seite erhalten wollen – eventuell in Kombination mit einem Maßnahmenkatalog. Diese Tatsache wollten wir mithilfe einer Landing Page strukturiert für uns einsetzen. Das Ziel dieser Landing Page ist es, einerseits diese Anfragen gleich zu kanalisieren und andererseits auch neue Interessenten über unsere Werbung und Suchmaschinenoptimierung zu erhalten.

 

E-Book: Verkäufe durch den Webshop

Unsere Landing Page zum Thema Webshops ist unter onlineshop.itweb.at zu finden und verfolgt ein anderes primäres Ziel. Hier versuchen wir, Kontaktdaten von Unternehmen zu erhalten, die Webshops betreiben, aber mit ihren Umsätzen unzufrieden sind. Diese Zielgruppe passt gut in unser Leistungsangebot mit Webshops und Suchmaschinenoptimierung, weshalb diese Gruppe auch für unseren Newsletter gut geeignet ist.  

 

Zuhausetesten von IFMS med

Mit zuhausetesten.at durften wir eine Landing Page für den Onlineshop unseres Partners IFMS med gestalten. Im Gegensatz zu unseren eigenen Landing Pages ging es hier darum, die Covid-19-Schutzprodukte unseres Partners zu bewerben. Da hier als Werbemaßnahme von unserem Partner ein Radiospot gewählt wurde, sind sofort die Logos der Radiosender sichtbar, die dem User signalisieren, dass er auf die richtige Internetseite gefunden hat. Das Hintergrundbild zeigt den Nutzen der Selbsttests zum damaligen Zeitpunkt – Eintritt zur Gastronomie, kulturellen Veranstaltungen und anderen Events.

 

Häufige Fehler beim Aufbau von Landing Pages

Beim Aufbau von Landing Pages gibt es ein paar Fehler, die Sie vermeiden sollten. Dazu gehören:

  • Nicht alle wichtigen Inhalte auf dem ersten Blick sichtbar (above the fold)
  • Benutzerunfreundliche Formulare
  • Zu viel Text
  • Störende Menüs und Verlinkungen, die von der Landing Page wegführen
  • Die Bedürfnisse des Besuchers werden nicht angesprochen
  • Fehlende A/B-Tests

 

Fazit und Hilfestellung

Mit Landing Pages können Sie unterschiedliche Ziele verfolgen und realisieren. Das sind etwa das Sammeln von Kontaktdaten interessierter Nutzer und das Verkaufen von Produkten. Beim Aufbau einer Landing Page sollten Sie sich daher im Vorfeld Gedanken über Ziele und Bewerbung machen und nach der Veröffentlichung nach Optimierungsmöglichkeiten Ausschau halten.

Haben Sie Interesse an einer Landing Page von itweb? Kontaktieren Sie uns!